Fotoreportagen beim Globetrotter Magazin und anderen

Durch einen Mausklick auf das jeweilige Bild gelangt ihr direkt zu dem entsprechenden Artikel.

«Tudo bem?» Von brasilianischen Havaianas, Caipirinha und Alegria

In ihren Weihnachtsferien bereist Bernadette Olderdissen Rio und einen Teil Südbrasiliens. Sie segelt mit Aussteigern, duscht unter den Iguazú-Wasserfällen und fährt im Zug durch den Dschungel – bis zum grossen Finale: Silvester an der Copacabana und einer echten Carioca-Party auf Ipanema.

(Globetrotter-Magazin Herbst 2016)

Reiseperlen Südosteuropas - Albanien & Mazedonien

Ausländische Touristen scheinen Albanien und Mazedonien noch nicht als Reisedestinationen entdeckt zu haben. Warum, versteht Bernadette Olderdissen allerdings nicht: Herzliche Menschen, eine Küste mit Stränden wie auf einer Maledivenpostkarte, faszinierende Berglandschaften und urige Dörfer überraschen jene, die es auf eine Reise durch den südlichen Balkan verschlägt.

(Globetrotter-Magazin Sommer 2015)

«Makan!» - und andere malaysische Abenteuer

In ihren Weihnachtsferien bereist Bernadette Olderdissen die malaysische Westküste. Sie feiert Weihnachten mit Buddhisten, Christen und Muslimen, lässt an Neujahr mit Glückwünschen beschriebene Laternen steigen und legt ein paar Kilos zu – denn die Liebe für das multiethnische Land geht der Autorin buchstäblich durch den Magen.

(Globetrotter-Magazin Winter 2014)

Ein modernes Land in traditionellem Gewand • Oman

Bernadette Olderdissen entschliesst sich, ihre Weihnachtsferien in Oman zu verbringen. Bei ihrer Reise durch den Norden des Sultanats lernt sie durch den Kontakt zu Einheimischen ein aufgeschlossenes arabisches Land kennen, dessen Gegensätze von Tradition, 1001-Nacht-Träumen und Wirtschaftsboom im täglichen Leben der freundlichen Omani miteinander harmonieren.

(Globetrotter-Magazin Herbst 2013)

Wandererlebnisse in Seoul • Bergluft über der Megacity

Als Bernadette Olderdissen aufbricht, um in Südkoreas Hauptstadt Seoul zwei Monate lang Deutsch zu unterrichten, befürchtet sie, in einer gigantischen Metropole voller Verkehr und Smog gefangen zu sein. Doch zu ihrer grossen Überraschung entdeckt sie, dass die Bewohner Seouls leidenschaftliche Wanderer sind und ihre Freizeit gerne in den Bergen rund um die City verbringen.

(Globetrotter-Magazin Herbst 2012)

E-Biken am Canal du Midi • Radeln wie Gott in Frankreich

Auf gut 240 Kilometern plätschert eine der schönsten Wasserstraßen Europas dem Mittelmeer entgegen. Zwischen dichten Baumalleen lässt sich der Canal du Midi von Toulouse aus in entspannten Tagestouren mit dem E-bike erkunden.

(e-Bike Magazin Juni/Juli 2013)

Radreise am Canal du Midi • Dem Mittelmeer entgegen

Verschlafene Dörfer, kulinarische Spezialitäten und ein Unesco-Weltkulturerbe: Das und mehr bietet der Fahrradweg entlang des Canal du Midi, einer der schönsten Wasserstraßen Europas, die auf gut 240 Kilometern von Toulouse Richtung Mittelmeer plätschert.

(Radtouren-Magazin Dezember 2013)